Nach einem sehr schönen und spannenden Jahr 2017 habe ich mir auch für das nächste Jahr so einige Pläne gemacht. Nachdem ich im Sommer in Amsterdam den Iron Viking mit 42km gepackt hatte war mir klar, dass ich für die Zukunft noch mehr erreichen will. Auch die aufgrund von Krankheit verpasste Teilnahme am Finale der OCR Series hat mich doch sehr gewurmt und so habe ich mir vorgenommen im Jahr 2018 nun auch dort mein Ziel zu erreichen.

 

Fokus 1: OCR Series

Um meine Hauptziele zu erreichen sind einige Rennen nötig. Zum einen muss ich ausreichend viele Rennen der OCR Series hinter mich bringen, um sicher für das Finale qualifiziert zu sein. Daraus ergeben sich die folgenden Rennen, wobei die Nummer 1 davon bereits im letzten Oktober in Wächtersbach erledigt worden ist:

  • 28.10. Strong Viking Wächtersbach (OCR Series)
  • 10.03. Strong Viking Osnabrück (OCR Series)
  • 08.04. Strong Viking Nimwegen (OCR Series)
  • 20.05. Strong Viking Amsterdam (OCR Series)
  • 24.06. Strong Viking Nimwegen (Finale)

Nach meiner bisherigen Erfahrung sollten die hier aufgeführten Rennen ausreichend sein, um ein Ticket für das Finale im gelben Leibchen zu lösen. Natürlich gibt es aber immer wieder Abweichungen, die man nicht im Vorfeld planen kann.

 

Fokus 2: Spannende Rennen

Neben der OCR Series gibt es aber noch andere Highlights, die ich dringend mit vollem Ernst angehen sollte, denn es sind echte Highlights dabei, die einem jeden OCR- bzw. Laufsportler ein Grinsen ins Gesicht zaubern sollten. Es handelt sich dabei um die folgenden Rennen:

  • 22.04. London Marathon
  • 12.05. Rat Race Dirty Weekend (Dirty Double, 64km!)
  • 09.06. Strong Viking Frankfurt (Iron Viking)
  • 15.07. Hamburg Triathlon (Olympische Distanz)
  • 01.09. Europes Toughest Mudder Berlin
  • 29.09. Strong Viking Köln (Ultra Viking)

Insbesondere auf das Dirty Weekend und den London Marathon freue ich mich bereits jetzt schon unheimlich!

 

Fokus 3: Spaßrennen

Damit auch der pure Spaß am Rennen nicht zu kurz kommt, habe ich noch ein paar weitere Rennen, bei denen es mir nicht um Zeiten oder ähnliche Dinge geht, sondern einfach nur um den Spaß an der Sache und die Chance auch mal anderen Leuten helfen zu können, was insbesondere in den OCR Series Rennen strikt verboten ist. Quasi traditionell ist hier unter anderem der Tough Mudder Norddeutschland dabei, den ich nun schon im vierten Jahr mitmache. Aber schaut selbst:

  • 07.07. Tough Mudder Norddeutschland
  • 15.09. Xletix Norddeutschland
  • 00.10. Strong Viking Amsterdam
  • 00.10. Strong Viking Wächtersbach (OCR Series?)
  • 00.12 Steelman

 

Alles in allem bin ich mit meinem Rennjahr einmal mehr sehr zufrieden und freue mich sehr darauf. Ich bin gespannt, wer mir in diesem Jahr alles über den Weg laufen wird und ob ich wieder Leute an Bushaltestellen mitten in England kennen lernen werde oder doch wieder klassisch bei Rennen, denn neben dem Rennen selbst machen mir vor allem die Leute um die Rennen herum viel Freude!

Wenn du mal schauen willst, wie man eine Rennplanung deutlich professioneller angehen kann, dann lohnt sich ein Blick zu ocrfit. Dort findest du eine fachlich sehr saubere Erklärung mitsamt passenden Beispiel, die deutlich fundierter ist, als ich es in meiner Jahresplanung gemacht habe.