Wie es aus alten Beiträgen vielleicht bereits ersichtlich ist, betreibe ich für die Schüler meiner Klasse bzw. meines damaligen Informatikkurses eine Internetseite, die Aufgaben und Informationsmaterial vorhält. In den letzten Jahren hat sich dort so einiges angesammelt, was ich nicht missen möchte. Die Seite erleichtert mir den Unterrichtsablauf insbesondere im Fach Informatik so sehr, dass mich meist in den Winterferien eines jeden Jahres die Lust an Veränderung überkommt und ich mich an neue Features und eine Überarbeitung des Designs der Seite mache. So auch in diesem Jahr. Pünktlich nach Weihnachten, wenn auf youtube die Vorträge des Chaos Communication Congress live zu verfolgen sind, fing ich an, die Seite neu zu bauen. Eine sehr gute Übung, um auch weiterhin in einer halbwegs annehmbaren Geschwindigkeit mit WordPress zu arbeiten, denn ansonsten habe ich leider nur sehr wenig Zeit, um mich genauer mit solchen Dingen zu befassen. Andere CMS und völlig andere Programmiersprachen stehen ansonsten im Vordergrund.

In diesem Jahr habe ich für das Design erneut auf uikit zurückgegriffen, da mir die mittlerweile dritte Version dieses schicken Frameworks aus Hamburg sehr gut gefällt und ich gute Erfahrungen mit den Vorgängerversionen gemacht habe. Noch immer sitze ich auf meiner Lizenz für learndash, denn leider ist es mir völlig unmöglich mit der mir zur Verfügung stehenden Zeit ein vollständig eigenes LMS zu entwickeln. Es hat sich für mich aber in den letzten Jahren bewährt, auf learndash als Basis zu setzen und um dieses herum neue Features zu basteln. Da die Köpfe hinter learndash leider eine völlig andere Art des Programmierens bevorzugen, ist es immer wieder ein Kampf, mich durch die einzelnen Funktionen zu wühlen.

Neu an meiner diesjährigen Iteration des elektronischen Klassenzimmers sind vor allem soziale Funktionen. Es gibt zwar auch einen deutlichen Wandel in den Farben, weg von dunkleren Farben zu lebhaften und bunten Farbtönen, jedoch stehen vor allem soziale Features im Vordergrund. WordPress erlaubt sehr viele Dinge, wenn man sich nicht zu fein ist, eigene Funktionen und auch mal kleinere Plugins zu schreiben und so sind neben einer Nachrichten- und Aktivitätsverlaufsfunktion noch diverse andere Schmankerl in die neue Version eingeflossen. Insbesondere die Möglichkeit aus dem Frontend ein eigenes Profilbild zu wählen, wird hoffentlich gut ankommen. Neben diesen Dingen standen jedoch auch ein paar Verbesserungen in der Lesbarkeit und der UX an. Insgesamt gesehen hat mich das Update nun mehrere Wochen lang abends beschäftigt und es sind sicher über 70 Stunden Arbeit eingeflossen.

Damit du dir hier auch einen Bild machen kannst, habe ich von einigen Seiten Screenshots gemacht. Da viele Funktionen wirklich neu sind, müssen sie erst noch über die Zeit bevölkert werden. Dies kann man auf den Screenshots schon etwas sehen. Es wird aber schon noch gut werden mit der Zeit!

Sollte jemand ein ähnliches Theme brauchen oder ein paar Gedanken zum Thema lms austauschen wollen, nicht schüchtern sein und bei mir melden! Wir schauen dann zusammen, was geht!

P.S.: Nicht von der scheinbaren Inaktivität auf den Bildern täuschen lassen. Ich bin einfach zu faul, um dort regelmäßig Beiträge zu schreiben. Die neuen Inhalte werden meistens nur im Unterricht vorgestellt und die Seite wird nun schon seit mehreren Jahren wöchentlich verwendet!