Für meine Planungen betrachte ich die Rennen, die ich bestreite immer in Saisons. Dabei orientiere ich mich daran, wie auch eine Saison im Fußball aufgebaut ist, denn der für mich und meine Planungen maßgebliche Rennveranstalter Strong Viking orientiert sich ebenfalls an diesem Muster mit einem Finale im Juni. In dieser Saison habe ich sehr viele Dinge erlebt und überstanden, die ich zuvor nicht unbedingt erwartet hatte. Auch neben OCR habe ich in diesem Jahr auch andere Dinge neu erlebt, die zuvor nicht auf meinem sportlichen Lebenslauf gestanden haben. Auch diese Dinge will ich in den nächsten Jahren ausbauen, denn sie bereiten mir sehr viel Freude. So bin ich in der Zeit seit dem letzten Juli unter anderem bei den Cyclassics und beim Hamburger Triathlon auf der Olympischen Distanz an den Start gegangen.

Insgesamt gesehen war es für mich ein sehr erfolgreiches Jahr. Ich habe so einige Dinge erlebt und viele neue Freunde kennen lernen dürfen. Auch habe ich etwas über mich und meine Grenzen erfahren. Ich musste mit dem DNF in Osnabrück eine persönliche Niederlage, wie ich sie zuvor noch nie erlebt habe, einstecken und konnte mich im Anschluss zum Glück so sehr aufrichten, dass es in England für einen sensationellen 35. Platz beim Dirty Double (64km, 400 Hindernisse) gereicht hat. Auch am darauf folgenden Wochenende konnte ich erfolgreich laufen und mir so meine Qualifikation für das gelbe Leibchen im OCR Series Finale sichern. Im Finale selbst konnte ich gut mitlaufen, hatte mit dem Sieg o.ä. natürlich nichts zu tun.

Eine der wesentlichen Erkenntnisse, die ich für mich aus dem letzten halben Jahr ziehe ist, dass ich mich nicht selbst trainieren sollte. Zwar habe ich in der Theorie ausreichend Erfahrung, um ein Training brauchbar zu planen, jedoch einfach der objektive Blick von außen fehlt und die nötige Härte in den Einheiten dann doch immer wieder verloren geht. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, die Trainingsplan mit Charles Franzke an einen erfahrenen Trainer zu vergeben, was sich bereits nach einem Vierteljahr rentiert hat. Ich bin gespannt, welche Dinge sich auf diesem Weg noch erreichen lassen, denn auch für die nächste Saison, deren Vorbereitung jetzt am Montag anfangen wird, habe ich mir zumindest ehrgeizige Ziele gesetzt!